Kategorien
Events

Wittlicher Eventsommer 2020 begeisterte über 1.000 Menschen an der Lieser

Wittlich, 28.09.2020 – Keine Konzerte, Straßenfeste, Märkte, Kindertheater und keine Kirmes. Das Jahr 2020 schien sich nach Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie und dem Lockdown in Deutschland ab März nicht nur zu einer wirtschaftlichen, sondern auch zu einer gesellschaftlichen Katastrophe zu entwickeln. Einen kleinen Ausgleich, eine Abwechslung, Stimmung und Freude wollte das Kulturamt der Stadt Wittlich wenigstens anbieten und entwickelte eine den Hygienevorschriften zu Corona-Zeiten entsprechende Veranstaltungsreihe: den Eventsommer 2020 auf den Lieserstufen.

Sieben Abende, verteilt über vier Wochenenden wurde das neu ge-staltete Lieserufer in der Wittlicher Altstadt zur Open-Air Bühne, wo zu völlig unterschiedlichen Programmpunkten sich immer eine wunderbare Stimmung entwickelte. Zu sehen war stimmungsvoll illuminiert immer die Bühne auf dem am Stadtpark liegenden Lieserufer neben dem Kunstwerk „Wittlich strahlt“, zu hören war eigentlich nichts. Denn alle Besucherinnen und Besucher erhielten hochwertige Kopfhörer, über die sie das Programm verfolgen konnten.

Und das Programm hatte es in sich: Ralf Kramp begeisterte mit herrlich ironischen Kriminalgeschichten, Jazz vom Feinsten bot das Mark Schelzke Quartett, Didi & Konsorten besangen schwermütig den „Sommer in Wittlich“, wo 2020 keine 100 Schweine gestorben sind, während der DJ Night tanzten weit über hundert Jugendliche und junge Erwachsene zu ihrer Musik auf den Lieserstufen, die Schauspielerin Barbara Philip faszinierte unterstützt vom Trio Schall und Rauch mit einer szenischen und musikalischen Lesung, die ins Berlin der 1920er Jahre führte, „Fliegendes Holz“ (Anne Kaftan und Ulrike Zavelberg) begannen mit (Johann Sebastian) Bach am Fluss, um mit wunderbaren Improvisationen bei Melodien aus Chaplin-Filmen zu enden, und die Band Martha spielte dann im letzten Konzert des Eventsommers 2020 Rock und Pop, hart und lyrisch, rhythmisch und emotional, und für den Eventsommer Wittlich 2020 leider final.

Eines hörten die Veranstalter ständig: „Bitte nächstes Jahr wiederholen!“