Kategorien
Events

Gründungs Gedenktag abgesagt: Das jährliche Treffen mit Christen und Klerikern aus aller Welt

Mechernich, 27.10.2020 – Eigentlich hatte der mit Mutterhaus in Mechernich ansässige Ordo Communionis in Christo für Samstag, den 28. November, seinen diesjährigen, insgesamt 36. Gründungsgedenktag vorbereitet. Er sollte unter Corona-Sicherheitsvorkehrungen am ersten Adventssamstag um 10 Uhr in Form eines Festgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Mechernich stattfinden.

„Schweren Herzens, aber aus besonderer Verantwortung und Fürsorge für unsere über 200 Schutzbefohlenen in den Pflegeeinrichtungen in Mechernich und Blankenheim haben wir uns jetzt aber entschlossen, die Feierlichkeiten für dieses Jahr abzusagen“, heißt es in einer  Pressemitteilung, die Generalsuperior Karl-Heinz Haus und Norbert Arnold, der Geschäftsführer des Sozialwerks der Communio in Christo, herausgaben.

2021 kein Dreikönigskonzert

Auch mit dem bereits zum „liebgewonnenen Brauch gewordenen Dreikönigskonzert im Januar“ will die Communio so verfahren: „Auch dieses mit den Mainzer Musici geplante Gastspiel werden wir absetzen, um kein erhöhtes Ansteckungsrisiko zu provozieren. Fast alle unsere Bewohner, Pflegebedürftigen und Gäste wären im Falle einer auf unsere Einrichtungen übergreifenden Covid-19-Pandemie besonders gefährdet.“

Man wolle die Pflegebefohlenen angesichts der derzeitigen Entwicklung des Infektionsrisikos so wirkungsvoll wie möglich schützen. Die diesbezügliche Sorge gelte aber auch den Angehörigen und besonders engen Freunden der am 8. Dezember 1984 von Mutter Marie Therese in Mechernich gegründeten Communio in Christo, die Jahr für Jahr aus Nah und Fern nach Mechernich kommen.

Generalsuperior Haus und Geschäftsführer Arnold laden sie ein zum solidarischen Gebet und Gedenken am Tag der Gründung, dem 8. Dezember: „Im Gebet und in gegenseitigem Gedenken sind und bleiben wir verbunden.“ Bei Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob eine Heilige Messe am 36. Gründungstag per Streaming im Internet in alle Welt übertragen wird.

Kategorien
Events

ABGESAGT: Kaiserbühne Burgbrohl 30.10.20

Niederzissen/Brohltal, 26.10.2020 – Aufgrund der im Landkreis Ahrweiler stark gestiegenen Infektionszahlen und den damit verbundenen Einschränkungen, welche zunächst bis zum 08.11.20 durch eine Allgemeinverfügung vom Landkreis erlassen wurden, scheitert nun auch der zweite Versuch der Durchführung der Veranstaltung Kaiserbühne. Der geplante Liederabend „Die Hosen der Jungfrau von Orlèans“ mit Peter Nüesch und Andrea Ernst muss leider abgesagt werden.

Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit oder können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Kategorien
Events

SILVER CUP-SIEG FÜR HRT BEI DEN TOTAL 24 HOURS OF SPA

Meuspath-Nürburgring, 26.10.2020 – Das HAUPT RACING TEAM mit Hubert Haupt (GER), Sergei Afanasiev (RUS), Michele Beretta (ITA) und Gabriele Piana (ITA) feiert im Mercedes-AMG GT3 #5 den Silver Cup-Sieg in der 72. Edition der Total 24 Hours of Spa. Teambesitzer und Fahrer Hubert Haupt überquerte dabei die Ziellinie des Circuit de Spa-Francorchamps nach 520 anspruchsvollen Runden. Die #4 des Mercedes-AMG Teams HRT platzierte sich auf dem siebten Platz in der Gesamtwertung. Der Langstreckenklassiker war von Drive-Through- Penalities, Safety-Car-Phasen und ständig wechselnden Streckenbedingungen gezeichnet.

  • Silver Cup-Sieg für das HAUPT RACING TEAM mit der #5
  • Mercedes-AMG Team HRT #4 als bester Mercedes-AMG GT3 auf Platz sieben

Das Fahrerquartett mit Hubert Haupt, Gabriele Piana, Michele Beretta und Sergei Afanasiev lieferte im Mercedes-AMG GT3 #5 eine beachtliche Aufholjagd während dem 24 Stunden auf dem Ardennenkurs. Das Rennen sorgte mit ständig wechselnden Streckenkonditionen für spannende Szenen über die komplette Distanz hinweg. Gestartet von P34, schaffte es die Mannschaft der #5 rasch in die Top 20 und zeigte, was im Mercedes-AMG GT3 und den Fahrern steckte. Nach 520 Runden überquerte das Team die Ziellinie nach einer konstant starken Performance auf der 18. Position und sicherte sich so den Sieg im Silver Cup beim Debüt des HAUPT RACING TEAMs in Spa.

Die Startnummer 4 des Mercedes-AMG Team HRT ging mit erweiterter Werksunterstützung und den Fahrern Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER) sowie Vincent Abril (FRA) ins Rennen. Das Trio startete die legendären Total 24 Hours of Spa von der zweiten Reihe, nachdem Maro Engel in der Supe Pole-Session Freitagabend den dritten Platz einfuhr. Mehr als fünf Stunden nachdem die Ampeln auf Grün geschaltet wurden, erhielt das Trio, das sich zu diesem Zeitpunkt auf dem achten Rang befand, eine Durchfahrtsstrafe wegen Missachtung der Track Limits in Kurve drei. Aber das Team arbeitete fehlerfrei und sorgte in der Nacht für ein Comeback. Die Startnummer 4 war immer im Kampf um einen Podiumsplatz und führte das Feld in den Morgenstunden zwischenzeitlich sogar an, musste sich aber anschließend auf Platz drei einreihen. Nach 527 Runden beendete das Team das 24-Stunden-Rennen als bestplatzierter Mercedes-AMG GT3 auf dem siebten Rang.

Hubert Haupt, Teambesitzer und Fahrer HRT (#5)
„Fantastisches Ergebnis für das HRT-Team! Im Juni neu gegründet und wir haben jetzt bereits das größte Rennen des Jahres in der Silver Cup-Wertung gewonnen. Für mich persönlich ist es nach sieben Anläufen endlich der Sieg hier in Spa. Es ist schade für die Nummer 4, die nur Siebter geworden sind. Aber für das Team ist es insgesamt ein großartiges Ergebnis. Vielen Dank an die gesamte Mannschaft für eine Top-Leistung!“

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT
„Endlich haben wir den Silver Cup gewonnen. Toll, dieses Ziel mit Hubert und als HAUPT RACING TEAM zu erreichen. Wir haben hart für den Gesamtsieg gekämpft und dieses Rennen ist mit Sicherheit das Schwierigste. Mit so vielen Safety Car-Phasen ist es zum Rennende hin nochmal wie ein eigenständiges Sprintrennen, das wir schließlich auf dem siebten Platz beendet haben. Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr!“

Maro Engel, Fahrer, Mercedes-AMG Team HRT (#4)
„Wir haben alles gegeben und während des Rennens immer wieder aufgeholt. Wir wollten beim letzten Stopp mit dem Verzicht auf den Reifenwechsel nochmal Zeit gutmachen, aber am Ende bauten die Reifen einfach zu sehr ab. Wir konnten nicht mehr ganz vorne angreifen. Vielen Dank an das gesamte Team für eine Top-Leistung während des gesamten Events und herzlichen Glückwunsch an das Schwesterfahrzeug #5 zum Silver Cup-Sieg. Das freut mich sehr, vor allem auch für Hubert, der mit seinem eigenen Team und als Fahrer hier den Klassensieg feiern kann.“

Luca Stolz, Fahrer, Mercedes-AMG Team HRT (#4)
„Es sind gemischte Gefühle nach dem Rennen. Wir haben alles versucht und Maro ist am Ende super gefahren. Trotzdem muss man sagen, dass einfach ein bisschen etwas gefehlt hat gegenüber der Konkurrenz, die unter den Bedingungen einfach schneller war. Das Team hat einen super Job gemacht und wir haben uns keine größeren Fehler geleistet. Das Auto haben wir heil durchgebracht und hier in den Top 10 anzukommen, beim bestbesetzten GT3-Rennen der Welt, ist ein toller Erfolg. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen und um Podestplätze kämpfen!“

Gabriele Piana, Fahrer, Haupt Racing Team (#5)
„Ich bin überglücklich über diesen Sieg. Ich habe inzwischen zusammen mit Hubert schon ziemlich oft versucht, dieses Rennen zu gewinnen, aber wir hatten in den letzten Versuchen immer etwas Pech. Es war schon fast so, als für uns ein Fluch über diesem Rennen liegt. Als dann im Rennen der Splitter weg war, dachte ich schon ‚nicht schon wieder‘. Aber am Ende hat alles gepasst und ich glaube, wir haben verdient gewonnen. Wir waren die Schnellsten, haben keine Strafen bekommen und haben ein fehlerfreies Rennen abgeliefert. Glückwunsch an das gesamte Team.“

Kategorien
Events

Mega-Event in der Mechernicher Dreifachturnhalle ist abgesagt

Mechernich, 26.10.2020 – Sonst spielen hochkarätige kölsche Bands bei „Jeck sin, lache, Musik mache“ in der Mechernicher Dreifachturnhalle zum Auftakt der Karnevalssession und zur Freude der Jecken. Auch bei der 24. Auflage 2020 sollte es so sein – bis Corona den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung machte.

„Aufgrund der Corona-Bedingungen und behördlicher Auflagen müssen wir unsere Veranstaltung in diesem Jahr leider absagen“, bedauern Mit-Organisatoren Guido Meyer und Guido Heske. Man hoffe, kommendes Jahr wieder durchstarten zu können. Am Programm arbeite man schon.

Kategorien
Events

Die Hexen- und Magierprüfung in Mayen

Mayen, 23.10.2020 – An Halloween können Kinder wieder die Prüfungen für den Hexen- und Magierschein absolvieren. Hier muss man sein Können an 5 Stationen in der Mayener Innenstadt unter Beweis stellen. Diese sind am Brückentor, in der Brückenstraße, auf dem Marktplatz, im Alten Rathaus sowie auf der Ebene 0 im Eifelmuseum.

An jeder Station befinden sich wieder Stempelkarten, die man, sobald man fertig ist, im Alten Rathaus abgeben kann. Hier bekommt man dann sein Magierhandwerk zertifiziert.

Auch das Kürbisschnitzen soll wieder stattfinden. Am Samstag, den 24.10.2020 von 10:00 – 14:00 Uhr können Kürbisse am Brückentor abgeholt werden. Zuhause sollen diese dann ausgehöhlt, geschnitzt, bemalt oder beklebt werden. Abgeben kann man den Kürbis am 31.10. bis 13:00 Uhr am Brückentor. Eine Jury wählt dann die drei besten Kürbisse aus. Diese werden in der Zeitung veröffentlicht und beim Kinderschutzbund ausgestellt. Für jeden Bastler gibt es eine Überraschung beim Abgeben der Kürbisse. Die Kürbisse können dann am gleichen Tag um ca. 15 Uhr abgeholt werden. Den Organisatoren ist es wichtig, dass sowohl ein Mund-Nasen-Schutz getragen, als auch ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird. Es kann sowohl beim Abholen, als auch beim Abgeben zu längeren Wartezeiten kommen.

Für die Führungen Glaube & Aberglaube im Eifelmuseum und die Grusellesungen im Alten Rathaus, jeweils um 11:30 Uhr sowie um 15:30 Uhr, kann sich noch angemeldet werden. Auch hier müssen die Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Das heißt es muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Anmelden kann man sich für die Führung im Eifelmuseum (Mail museumskasse@mayenzeit.de , Tel. 02651 – 49 8508) und für die Grusellesung in der Tourist-Information im Alten Rathaus.

Mehr Informationen gibt es unter www.mayen.de oder https://www.facebook.com/touristinfomayen/ sowie beim Team der Tourist-Information unter Tel. 02651 -903004 oder per Mail an touristinfo@mayenzeit.de.

Kategorien
Events

Organisatoren sagen die historische und beliebte Führung durch das Bergschadensgebiet ab

Mechernich, 22.10.2020 – Keine Wanderung an Silvester. Organisatoren sagen die historische und beliebte Führung durch das Bergschadensgebiet, die alljährlich am 31. Dezember stattfindet, Corona-bedingt für 2020 ab.

„Die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie, die auch im Kreis Euskirchen die Zahl der Neuinfizierten steigen lässt, veranlasst uns, die für den 31. Dezember vorgesehene Silvester-Wanderung nicht durchzuführen“, teilt Günter Nießen, Vorsitzender des Fördervereins Bergbaumuseum, mit.

Die Veranstaltung erfreue sich immer eines regen Zulaufs. „In den vergangenen Jahren wurden sechs Gruppen mit jeweils 50 bis 70 Personen geführt. Gemäß den vorgeschriebenen Richtlinien des Landes NRW können wir leider in diesem Jahr diese historische und beliebte Führung durch das Bergschadensgebiet nicht vornehmen“, so Nießen. Er bittet um Verständnis und hofft, dass es in 2021 wieder eine Silvester-Wanderung geben wird.

Kategorien
Events

Haupt Racing Team aus Meuspath greift vom 22. – 25. Oktober beim Langstrecken-Klassiker von Spa an

Meuspath-Nürburgring, 21.10.2020 – Es ist das Saison-Highlight der diesjährigen GT World Challenge Europe: die Total 24 Hours of Spa. Das Debütrennen des HAUPT RACING TEAM beim Langstreckenklassiker in den belgischen Ardennen wird unter speziellen Vorzeichen abgehalten: Durch den späten Termin Ende Oktober (22.-25. Oktober) wird das Rennen über eine deutlich längere Zeit bei Nacht gefahren. Wie bei den bisherigen Einsätzen im GT World Challenge Europe Endurance Cup geht HRT auch in Spa-Francorchamps mit zwei Mercedes-AMG GT3 an den Start. Das werksunterstützte Fahrzeug tritt dabei wie gewohnt unter der Nennung Mercedes-AMG Team HRT mit der Startnummer 4 an und wird von Maro Engel, Luca Stolz sowie Vincent Abril pilotiert – das neue Fahrzeugdesign ist dabei an das 10-Jahres-Jubiläum von Mercedes-AMG Customer Racing angelehnt. Auf dem zweiten Mercedes-AMG GT3 sitzt unterdessen Team-Besitzer Hubert Haupt, der sich das Cockpit der #5 mit Sergei Afanasiev, Michele Beretta und Gabriele Piana teilt.

„Wir haben im Saisonverlauf der GT World Challenge gesehen, dass wir als Team gut aufgestellt sind. Wir haben mit dem Mercedes-AMG GT3 ein fantastisches Rennfahrzeug und auch eine sehr starke Fahrerkombination. Die Motivation bei einem 24-Stunden-Rennen ist sicherlich nochmals etwas höher. Unser Ziel ist es daher, eine Podiumsplatzierung auf dieser legendären Strecke einzufahren“, so Team-Besitzer Hubert Haupt.

Kategorien
Events

Trödelmarkt am Tierheim Mechernich-Burgfey

Mechernich-Burgfey, 21.10.2020  – Einen großen Trödelmarkt veranstaltet das Tierheim in Mechernich in Burgfey am Sonntag 1. November, von 11 bis 17 Uhr. Es herrschen Corona-Sicherheitsbedingungen. Das Tragen von Mund-Nase-Masken ist auf dem ganzen Tierheimgelände verpflichtend, ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten. Außerdem werden die Wege mit getrenntem Ein- und Ausgang gekennzeichnet.

Für die Verpflegung ist bestens gesorgt. Es soll sowohl selbstgemachte Reibekuchen als auch Kaffee und Kuchen sowie Würstchen mit Brot oder Salat geben. Außerdem werden Getränke angeboten. Die Einnahmen werden für den Bau des neuen Hundehauses verwendet.

Kuchenspenden und Preise für die Verlosung werden gerne angenommen. Kontakt über den Vorsitzenden Reiner Bauer (Tel. 0171/ 203 23 52) oder dessen Stellvertreter Wolfgang Bous (0177/ 21 90 914). Der 348 Mitglieder zählende Tierschutzverein sucht auch immer Menschen, die ehrenamtlich mit anpacken beim Auf- und Abbau und Betrieb des Trödelmarktes.

Kategorien
Events

Martinsmarkt auf Burg Satzvey 7. November von 12 bis 18 Uhr

Mechernich-Satzvey, 21.10.2020 – Auf Burg Satzvey findet am Samstag 7. November ein Martinsmarkt statt – und zwar von 12 bis 18 Uhr mit traditioneller Livemusik der Band „Die Irrlichter“ sowie mit einem großen Lichter- und Laternenmarkt rings um das historische Gemäuer. Veranstalterin Patricia Gräfin Beissel: „Wir freuen uns über jeden einzelnen Gast und auf einen schönen Tag.“

Selbstverständlich sollen die mit der Corona-Pandemie verbundenen Hygienevorschriften eingehalten werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Publikum wird gebeten, Abstand zu halten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich die Hände an den dafür vorgesehenen Einrichtungen zu desinfizieren.

Der Eintritt zum Martinsmarkt kostet für Erwachsene im Vorverkauf Kasse fünf Euro, an der Tageskasse sechs. Kinder im Alter von vier bis 17 Jahren zahlen drei Euro Eintritt. Kinder bis Vier haben freien Zugang. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, so Gräfin Beissel: Die ganze Zeit über liefert die Burgbäckerei Stockbrot.

Im „Schnitzelhäuschen“ werde Hirschgulasch mit Rotkohl und Spätzle serviert, zu trinken gibt es unter anderem Apfelpunsch und Glühwein. Sankt Martin reitet gegen 17 Uhr persönlich ein und geleitet die Kinder zum Martinsfeuer im Burgpark.

Kategorien
Events

Mit Peter Nüesch am Puls der Zeit und Andrea Ernst am Klavier

Burgbrohl/Niederzissen, 21.10.2020 – Nach der glanzvollen Eröffnung der neu sanierten Kaiserhalle in Burgbrohl im vergangenen Jahr, sollte ein vielfältiges und buntes Unterhaltungsprogramm monatlich über die neue Kaiser Bühne gehen, was aber dann die Corona Pandemie gründlich verhindert hat. Jetzt starten die Verantwortlichen, Bürgermeister Walter Schneider, die Kulturbeauftragte Simone Schneider und die Beigeordneten Udo Rindsfüßer und Dirk Hansen, einen zweiten Versuch. Für die Programmgestaltung konnte Peter Nüesch gewonnen werden, und er ist es auch, der die ersten beiden Veranstaltungen auf der Kaiser Bühne noch in diesem Jahr solistisch bestreiten wird.

Der in der Schweiz geborene Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant, der viel rumgekommen ist auf den Bühnen dieser Welt, zuletzt zehn Jahre Intendant der Burgfestspiele in Mayen war, lädt nach der auch für ihn langen Zwangspause endlich und voller Vorfreude zur ersten grossen Premiere in die wunderbare Kaiserhalle mit ihrer einmaligen Atmosphäre.  Er hat einen riesigen Umzugskarton voller Lieder, Couplets, Chansons und Frechheiten mitgebracht, die zusammengewürfelt einen sehr unterhaltsamen, witzigen und das Zwerchfell erschütternden  Abend versprechen.

Gut, der Erzkomödiant selber ist inzwischen nicht jünger geworden, aber seine umwerfenden Geschichten vom Vorderzahn, der Zauberin Circe, vom Filetnamensgeber Stroganoff, von der untreuen Gattin in der Bar zum Krokodil, und der Liebe in Surabaya, haben nichts von ihrem Charme und ihrer Aktualität verloren und keinesfalls Patina angesetzt. Begleitet wird der Theatermann am Klavier von der Allroundmusikerin und Pianistin Andrea Ernst, die in der Gegend als Kirchenmusikerin, Pianistin und Chorleiterin keine Unbekannte ist. Erleben Sie einen Abend voller Erinnerungen an grosse, unvergessene Namen wie Hugo Wiener, Friedrich Holländer, Ralf Benatzky, Georg Kreisler und so weiter, haben Sie Spass an einer nostalgischen Reise in die Zukunft! Wie heisst es in einem Lied des Abends? „Sie woll’n ein bisschen für’s Hirn und ein bisschen für’s Herz!“ Bitte!