Kategorien
Events

Außergewöhnlicher Trompeten- und Gitarrensound am 26. Februar im Köllenhof

Wachtberg-Ließem – Am Sonntag, 26. Februar 2023 ist das Duo „Inter/Connections“ um die Gitarristin Sümeyye Ergün und den Trompeter Geo del Valle Miranda zu Gast. Inter/Connections, geboren aus der Mischung zweier sehr unterschiedlicher musikalischer und kultureller Hintergründe, kombiniert herausragende instrumentale Fähigkeiten mit einer großen Offenheit und Breite in Genres, Stilen und Epochen.

Sümeyye Ergün und Geo del Valle Miranda haben für ihr Publikum ein wahres Festmahl aus sorgfältig ausgewählten Stücken, arrangiert für Trompete und Gitarre, vorbereitet. Das Duo wird Ihnen ein reichhaltiges Programm präsentieren: von Johann Sebastian Bach bis Sting, von Mexiko bis in die Türkei und von “klassischer” bis zur Volksmusik. Natürlich wird die Musik nicht ohne Kontext dargereicht. Im Konzert erläutern Sümeyye und Geo die Stücke ein wenig und erzählen ihre ganz persönlichen Gründe, warum sie sie für dieses „Menü“ ausgewählt haben.

 Eintritt 15 Euro (nur Abendkasse)

Sonntag, 26. Februar 2023, 17.00 Uhr
Köllenhof, Marienforster Weg 14, 53343 Wachtberg-Ließem

Kategorien
Events

Thriller der besonderen Art – Lesung am Donnerstag 19. Januar mit Thomas Kiehl in Alsdorf

Alsdorf – „Nach zwei sehr erfolgreichen Lesungen freuen wir uns riesig, Thomas Kiehl mit seinem dritten Buch wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, freut sich Heike Krämer, Leiterin der Stadtbücherei Alsdorf, auf eine spannende Lesung. Die beginnt am Donnerstag, 19. Januar, um 19.30 Uhr in der Bücherei auf der ersten Etage der Stadthalle am Denkmalplatz.

Thomas Kiehl ist Schriftsteller und Jurist und lebt in Köln. In seinen Thrillern nutzt er gern biologische Phänomene als Ansatz für die Ermittlungen. Denn dies ermöglicht ihm interessante und entlarvende Einblicke in die menschliche Psyche und in unser Zusammenleben. In seinem neuen Roman „Das Jungblutserum“ verspricht ein Serum unbeschwertes Altern verspricht. Gleichzeitig wird eine Studie eines Pharmaunternehmens für alle Beteiligten zum Albtraum. Mittendrin: Biologin Lena Bondroit, die durch die Analyse des Serums in tödliche Gefahr gerät…

Thomas Kiehl hat in Alsdorf bei seinen vergangenen beiden Lesungen seine Werke „Homo Lupus“ und „Die Ameisenfrau“ vorgestellt und die Zuhörer nicht nur mit seinem fundierten Wissen, sondern auch mit seiner großen Nähe zum Publikum begeistert. Der Eintritt ist kostenlos, allerdings wird um eine Anmeldung unter 02404/93950 oder per mail unter stadtbuecherei@alsdorf.de gebeten. (apa)

 

Kategorien
Events

Dreikönigs-Konzert der Mainzer Musici in Mechernich am Samstag 14. Januar

Mechernich – Das Orchester unter der Leitung von Professor Benjamin Bergmann spielt diesmal Werke von Bach, Dvorak, Grieg, Strauss und Sarasate – und zwar als Benefizkonzert zugunsten der Langzeitpflege der Communio in Christo in Mechernich. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 17 Euro.

Die Reihe der Mechernicher Dreikönigskonzerte setzen die Mainzer Musici am Samstag, 14. Januar, ab 18 Uhr im Ratssaal des Mechernicher Rathauses fort. Das Orchester unter der Leitung von Professor Benjamin Bergmann spielt diesmal Werke von Bach, Dvorak, Grieg, Strauss und Sarasate.

Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf (17 Euro Abendkasse) bei der Communio in Christo (Bruchgasse), Bücher Schwinning (Dr.-Felix-Gerhardus-Straße), Hobbyladen Eich (Bahnstraße) sowie bei Lotto „Im Bahnhof“ Mechernich (Friedrich-Wilhelm-Straße). Unterstützt wird das Konzert von der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen.

Konzertreihe seit 2018

Die Reihe von Benefizkonzerten zugunsten der Langzeitpflege der Communio in Christo in Mechernich geht auf das Dreikönigsfest 2018 zurück, als Bergmanns Streichensemble erstmals am Bleiberg gastierte. Das Hospiz Stella Maris der Communio erhält bereits seit vielen Jahren Spenden aus den Benefizkonzerten von Tenor Johannes Kalpers.

Professor Benjamin Bergmann wurde 1967 in Stuttgart geboren. Er ist Dozent für Violine an der Hochschule für Musik Mainz, sein Motto lautet „Let the Music Create You“, er verfolgt die Philosophie „Wenn die Musik mit mir spielt, empfinde ich mich am stärksten.“ Seine Studierenden, darunter auch das Ensemble der Mainzer Musici, will er stets befähigen, das Abenteuer Interpretation zu entdecken und zu einer eigenen Aussage zu finden.

Kategorien
Events

Ein Hauch von New York am Sonntag 8. Januar 2023 im Brohltal

Niederzissen/Brohltal – GREGORY M. KELLY & THE BEST OF HARLEM GOSPEL – Zur Einstimmung ins neu Jahr veranstaltet die Verbandsgemeinde Brohltal am Sonntag, 8. Januar 2023 um 18.00 Uhr das traditionelle Neujahrskonzert, in der Katholischen Pfarrkirche St. Barbara in Weibern.

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht davon träumt, einmal im Leben in New York gewesen zu sein. Für all diejenigen, die diesen Traum bisher noch nicht verwirklichen konnten, bringt Veranstalter RGV EVENT GmbH einen Teil von New York einfach nach Deutschland – und zwar den wichtigsten: den Gospel aus Harlem.

Verbringen Sie einen Abend im multikulturellen New Yorker Stadtteil Harlem und spüren Sie die bewegende Wirkung von Gospel Musik, von der sich auch schon die Legenden Louis Armstrong und Duke Ellington angezogen fühlten. Lassen Sie sich mitreißen von purer Lebensfreude, Energie und Dynamik.

Genau deshalb ist dieser Gospel-Chor mit keiner anderen Gospel-Formation vergleichbar. Denn bei Konzerten von REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL spielt die Religion eine genauso wichtige Rolle wie im Leben des Großteils der Bevölkerung Harlems. Hier ist Gospel keine reine musikalische Show-Einlage, sondern Bestandteil einer Messe, die aus vollem Herzen und mit grandiosen Stimmen gefeiert und zelebriert wird.

Aus dem Publikum wird eine zusammenhängende Gemeinde, in der jeder – ganz gleich, ob jung oder alt, katholisch oder evangelisch, konfessionslos oder noch ungläubig –  willkommen ist. Denn das, was alle Gäste trotzdem miteinander verbindet, sind die Liebe zur Musik und die Bereitschaft, sich auf diese einzulassen, sie zu hören, zu spüren und mit allen Sinnen zu erleben.

Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat und außerdem mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, hat sich ein Chor formiert, dessen Namen der einzelnen Sänger sich wie das Who is Who der aktiven US-Gospel-Szene lesen. So gehören zu REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL auch die weiteren Hochkaräter: Reverend Dr. Charles R. Lyles, Timothy Riley, Steven McCaster, Dorrey Lin Lyles, Steven McCaster, Segdrick Marsh, Brenda Turner und Tiffany Mosley.

Die Verbandsgemeinde Brohltal möchte alle Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde erreichen. Daher ist der Veranstaltungsort diesmal die katholische Pfarrkirche St. Barbara in der Ortgemeinde Weibern. Die Kirche besteht aus einem neugotischen Altbau, der zwischen 1888-1890 erbaut wurde und einem 1973 eröffneten Neubau. Ein Zwischentrakt verbindet beide Gebäude harmonisch. Die wertvollen Fenster im Neubau wurden vom Prof. Johannes Schreiter entworfen und kommen wegen der schlichten Architektur besonders zur Geltung. Der polygonale Kirchturm schmückt die Kirchenfassade und ist Zeugnis einer lang gelebten Steinmetzkultur.

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf:

Eintritt 28,50 € im Vorverkauf und 33,00 € an der Abendkasse (freie Platzwahl) Einlass 17.00 Uhr.

Karten sind erhältlich im Kulturbüro Verbandsgemeinde Brohltal
(8.00 – 12.00 Uhr) Kapellenstr. 12, 56651 Niederzissen, Tel.: 02636/9740-411

Pfarrbüro Weibern, Kirchstr. 2, 56745 Weibern
Dies und Das, Bahnhofstr. 8, 56746 Kempenich
Gänseblümchen-Naturkost, Renngasse 11, 53489 Sinzig
Bäckerei Genn, Hauptstr.74, 56653 Wehr

 

Kategorien
Events

Neujahrskonzert in der Kleinen Bühne im Kurpark Bad Neuenahr

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Zu einem beschwingten und heiteren Start ins neue Jahr lädt die Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH am Neujahrs-Sonntag, 1. Januar 2023, um 15 Uhr in der Kleinen Bühne im Kurpark ein. Das Bad Neuenahrer QuAHRtett präsentiert in einem 90-minütigen Neujahrskonzert beliebte Tänze, Arien und Walzer von Johann Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Puccini und Frederic Chopin. Es spielen Roman Brnčić (Violine), Julia Michl (Violine) und Vitali Zhalnerovich (Klavier). Sängerin Ekaterina Zhuravskaya sorgt mit ihrer charakteristischen Stimme für besondere Hörerlebnisse. Der Eintritt zu diesem Sonderkonzert kostet 8 Euro.

„Das Neujahrskonzert gibt den Startschuss für die Reihe Konzerte im Park, die wir in 2023 wieder regelmäßig anbieten“, so Carola Welsch vom Veranstaltungsmanagement der Marketing GmbH. An jedem Sonntag um 11 Uhr sowie um 15 Uhr spielt das Bad Neuenahrer QuAHRtett in verschiedenen Besetzungen und teilweise mit Gastmusikern abwechslungsreiche klassische Konzerte in der Kleinen Bühne. Ob Operetten-Melodien, Chansons, Jazz-Stücke, Lieder oder klassische Werke – jedes Konzert verspricht erstklassigen Musikgenuss. Der Eintritt zu den einstündigen Konzerten im Park liegt bei 6 Euro. Neu ist das Kombi-Ticket für 9 Euro, mit dem die Gäste sonntags beide Konzerte besuchen können. Inhaber der Kultur- und Gästekarte erhalten freien Eintritt. Die Gäste haben die Möglichkeit, vor oder nach den Konzerten auch Kaffee, Tee und andere Getränke sowie kleine Speisen in der Kleinen Bühne zu genießen.

Kategorien
Events

Chorkonzerte zum Jahreswechsel in Maria Laach

Maria Laach – Das traditionelle Silvesterkonzert an jedem 31. Dezember in der Benediktinerabtei Maria Laach erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Nach den Absagen der letzten zwei Jahre kann das Konzert wieder stattfinden. Zum kommenden Jahreswechsel werden, wegen der großen Nachfrage, insgesamt drei Konzerte der Cappella Lacensis gegeben. Am Silvestertag um 15:30 Uhr und um 19:00 Uhr und zusätzlich am Neujahrstag für alle, die besinnlich ins neue Jahr 2023 starten wollen, um 15:30 Uhr am Nachmittag. Die Cappella Lacensis freut sich schon jetzt auf die Konzertbesucherinnen und –besucher.

Bereits 2012 hat sich die Abtei Maria Laach entschieden, mit den Silvesterkonzerten zum Jahreswechsel einen besonderen Akzent zu setzen. Vielen Menschen haben seitdem diese Gelegenheit genutzt, in feierlicher und besinnlicher Atmosphäre das alte Jahr zu verabschieden und das neue zu erwarten. Mit den Chorkonzerten zum Jahreswechsel 2022/2023 lädt die Cappella Lacensis ein, bekannte und unbekannte Chormusik zum Weihnachtsfest zu hören. Zeitgleich werden alle drei Konzerte aufgezeichnet; es soll zur Weihnachtszeit 2023 eine neue CD der Cappella Lacensis erscheinen.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten für die drei Konzerte zum Jahreswechsel an Silvester und am Neujahrstag in Maria Laach gibt es telefonisch unter 0651/9790777 zu bestellen oder online zu erwerben unter www.maria-laach.de/konzerte. Vor Ort können Karten in der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach erworben werden. Restkarten werden an der Abendkasse jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn verkauft.

Kategorien
Events

Das Neue Jahr beginnt mit dem ersten Ahrathon-Winter am 07. Januar

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Ein Wint(z)erzauber empfängt Gäste und Läufer am Sonnenberg. Am 07. Januar 2023 startet ab 11:00 Uhr erstmalig der Ahrathon-Winter am Sonnenberg in Bad Neuenahr-Ahrweiler! Während alle Sportler mit guten Vorsätzen die liebevoll mit Dekorationen und warmen Getränken ausgestatteten Verpflegungspunkte anlaufen, können alle Einwohnende und Gäste das Winterdorf der Veranstaltung „Wint(z)erzauber“ im Start- Zielbereich besuchen.

Rodelberg, hausgemachter Glühwein, Speisen und ein umfangreiches Familienprogramm sorgen bis 21:30 Uhr für fröhliche und gemütliche Winterstimmung. Ein Fluthilfe-Shop sorgt für die nachweihnachtliche Wunscherfüllung mit gestrickten Mützen, frischen Keksen und vielem mehr. Der Erlös fließt 1:1 in den Wiederaufbau des Ahrtals.

Die Läufer können über 5 km, 10 km, 10 km-Nordic Walking und die klassische Halbmarathon-Distanz starten. Selbstverständlich ist auch das Laufen in Kostümen wieder ausdrücklich gewünscht. „Die Wichtelkostüme, Engelsflügel, Rentierhörner und der Weihnachtsmann-Mantel müssen also nach Weihnachten gar nicht weggeräumt werden“, freut sich Michaela Wolff aus dem Veranstaltungsteam.

Weitere Informationen gibt es unter info@ahrathon.de oder info@weingut-sonnenberg.de. Sowohl Wint(z)erzauber -Standplätze als auch Läufer-Startplätze sind noch zu haben. „Wir freuen uns über jegliche Unterstützung für eine besondere Veranstaltung am Fuße der Weinberge!“, lädt das Orgateam Spätentschlossene herzlich ein.

 

Kategorien
Events

Neujahrskonzert am 6. Januar 2023 im KulturRaum Bad Bertrich

Daun/Bad Bertrich – Der Tenor und Entertainer Stefan Lex befasst sich, umringt von einer brillanten Pianistin, einer virtuosen Geigerin, einer kühnen Klarinettistin und einer verträumten Cellistin mit dem Thema, das die Menschheit seit jeher bewegt: wovon Männer träumen und was Frauen wollen. Highlights aus Oper, Operette, Film und Musical werden von den Künstlern temporeich, virtuos und aufregen unterhaltsam präsentiert, stets auf der Suche nach Antwort auf Fragen rund um die Liebe.

Die attraktive Sopranistin Christiane Linke ist Stefan Lex eine charmante Duettpartnerin und tritt mit ihrem strahlenden jugendlichen Sopran auch als Solistin auf. Populäre Duette wie „Heut ist der schönste Tag in meinem Leben“, „Caruso“ oder „Tonight“ stehen ebenso auf dem Programm wie die Tenor-Highlights „Nessun dorma“ oder „La donna é mobile“.

Faszinierend sind der Charme, die Eleganz und das künstlerische Niveau des diesjährigen Ensembles Pomp-A-Dur, die mitreißenden Stimmen der beiden Solisten und der umwerfende Humor des Conferenciers Stefan Lex, der den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wird!

Tickets zum Preis von 23 EUR (Kinder von 6-17 Jahren: 17,25 EUR) sind erhältlich unter www.ticket-regional.de, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie in den GesundLand Tourist Informationen Bad Bertrich, Daun und Manderscheid. Weitere Informationen unter www.kulturraum-badbertrich.de oder über die Tourist Information Bad Bertrich, Tel. +49 2674 932 222 oder bad-bertrich@gesundland-vulkaneifel.de.

Neujahrskonzert mit Stefan Lex & Pomp-A-Dur
6. Januar 2023 – Einlass 19 Uhr
KulturRaum, Großer Kursaal
56864 Bad Bertrich

Kategorien
Events

Uferlichter in Bad Neuenahr laden „zwischen den Jahren“ bereits ab 12 Uhr zum Besuch ein

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Während andere Weihnachtsmärkte schon längst geschlossen sind, bringen die Uferlichter in Bad Neuenahr-Ahrweiler die Zeit zwischen den Feiertagen zum Strahlen. Wer in der Adventszeit wenig Zeit gefunden hat oder einfach noch weihnachtliche Erlebnisse mit Familie und Freunden teilen möchte, kann auch „zwischen den Jahren“ von Dienstag, 27. Dezember, bis Freitag, 30. Dezember, das leuchtendes Weihnachtswunderland im Kurpark Bad Neuenahr besuchen. An allen vier Tagen öffnen die Uferlichter täglich bereits um 12 Uhr. Ob ein Mittags-Lunch im beheizten Gastro-Zelt, ein Nachmittags-Spaziergang mit Kaffee und Waffeln oder ein abendliches Treffen bei Winzerglühwein und Bratwurst an der Rollschuhbahn – die Uferlichter sind ein Event für alle Generationen.  Das Kulturprogramm bietet zahlreiche Highlights, wie das Marionettentheater „Peter und der Wolf“ für Familien, ein Benefizkonzert für die Ukraine und das Gastspiel der A Cappella-Gruppe Rondo Vocal.

„Das Ahrtal singt“ heißt das Motto am Dienstag, 27. Dezember, um 17 Uhr im Kurpark. Der Gospelchor Bad Neuenahr unter Leitung von Andrea Stenzel lädt herzlich zum Mitsingkonzert mit vielen bekannten Weihnachtsliedern ein.

Am Mittwoch, 28. Dezember, präsentiert Artist René Albert um 18.30 Uhr wieder seine beliebte Feuershow auf der Centerwiese im Kurpark. Um 19 Uhr gibt es unter dem Titel „Ahrtaler für die Ukraine“ ein Benefiz-Konzert in der Kleinen Bühne im Kurpark. Pianist Vasyl Humnytskyy aus der Ukraine und Sängerin Stefanie Rhein aus der Eifel nehmen die Besucher mit auf eine 60-minütige Reise durch Europa und die Ukraine. Gespielt werden bekannte Klassiker zum Träumen, aber auch eigene Kompositionen der beiden Musiker. Nach der Flut 2021 hat Stefanie Rhein viel Hilfe erfahren. Diese möchte sie nun gemeinsam mit Vasy Humnytskyy für Menschen in Not weitergeben.

Kinderprogramm ist am Donnerstag, 29. Dezember, angesagt: Von 14 bis 16 Uhr können sich kleine Besucher beim Kinderschminken an der Rollschuhbahn in einen Schmetterling, einen Löwen oder eine andere Figur verwandeln lassen. Die Kleine Bühne im Kurpark wird um 16 Uhr zum  Marionettentheater. Das Theater con Cuore präsentiert auf Einladung der Villa Musica Rheinland-Pfalz das Stück „Peter und der Wolf“ nach dem gleichnamigen Märchen von Sergej Prokofjew für Familien mit Kindern ab vier Jahren. Die Geschichte: Komponist Prokofjew kann einem irgendwie leidtun. Da hat er seinem Patenkind Peter versprochen, ein musikalisches Märchen zu komponieren und dann haut ihn eine dicke Erkältung aus den Latschen. Und mit einem fürchterlichen Schnupfen und hämmernden Kopfschmerzen fallen einem nun mal keine wohlklingenden Melodien ein. Besonders dann nicht, wenn einem der alte Beethoven immer wieder reinquasselt. Doch der Zufall in Form zweier Fliegen hilft dem armen Komponisten und er beginnt die ersten Noten zu summen.

Am Freitag, 30. Dezember, um 19.30 Uhr sind Stammgäste bei den Uferlichtern zu sehen und vor allem zu hören. Das A Cappella-Quintett Rondo Vocal aus der Grafschaft bereichert seit vielen Jahren das Uferlichter-Kulturprogramm. „Alles mit dem Mund“ heißt das Bühnenprogramm im Kurpark, bei dem Rock- und Popsongs wie „Proud Mary“, Mundart-Lieder wie „In unserm Veedel“ und Songs bekannter A-Cappella-Gruppen wie Wise Guys zu hören sein werden. Die Arrangements wurden speziell für Rondo Vocal und teilweise selbst von den Sängern arrangiert. So macht das Quintett die Songs zu seinen eigenen.

Kategorien
Events

Trost vom „Bergische Jong“ am Donnerstag 15. Dezember in Mechernich

Mechernich – „De Bergische Jong“ Diakon Willibert Paules ist der Mann der Stunde beim nächsten Impulsabend des Ordo Communionis in Christo in Mechernich am Donnerstag, 15. Dezember, um 19 Uhr in der Hauskapelle, Eingang Bruchgasse 14.

Wer möchte, kann dort bereits ab 18.30 Uhr die heilige Messe mitfeiern, ab 19 Uhr erzählt und liest Diakon Willibert Pauels dann „Geschichten des Trostes und der Hoffnung“ aus seinem gleichnamigen Buch.

Der „Büttenclown“ schreibt im Vorfeld an die Communio: „Es gibt Gedanken und Geschichten, die trösten. Und das ist die erlösende Botschaft, dass wir uns getrost in die bergenden Hände Gottes geben dürfen ist. Dies ist das innerste Wesen unseres Glaubens.“

Die Coronavorschriften sind zu beachten, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.